Buongiorno e grazie di cuore a tutti i presenti per essere qui al Brunch.


Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Gäste, ich heiße Sie herzlich willkommen zu unserem Brunch hier in FrankfurterSalon.

Sono Giovanni Perrini, presidente dell’associazione IFD -Italiani a Francoforte e Dintorni e.V. e questo di oggi è il primo di una lunga serie di eventi che la nostra associazione ha in programma per il 2018.


Ich bin Giovanni Perrini, Vorsitzender des gemeinnützigen eingetragenen Vereins „Italiani a Francoforte e Dintorni e. V.“. Heute, hier, handelt es sich um die erste einer langen Reihe von Veranstaltungen, welche unser Verein im Jahr 2018 organisiert.


Vorremmo anzitutto ringraziare il Signor Peter Hovermann, responsabile di questa magnifica Location che è il FrankfurterSalon, rinomata e interessante realtà cittadina che ci ospita per questo evento e per altri eventi futuri dell´associazione.

Zunächst einmal möchten wir an dieser Stelle Herrn Peter Hovermann, Leiter des Frankfurter-Salons, eines ganz besonderen Lokals und äußerst interessanten sozialen Projektes, unseren herzlichsten Dank aussprechen. Im FrankfurterSalon werden weitere Veranstaltungen unseres Vereins zukünftig stattfinden und auf die weitere, erfolgreiche Zusammenarbeit freuen wir uns schon sehr!

Herr Hovermann, haben Sie vielen, vielen herzlichen Dank!    


Ringraziamo Tiziana Deidda, ideatrice ed organizzatrice dell’evento, nonché, una delle fondatrici dell’associazione Italiani a Francoforte e Dintorni.

Unser ganz besonderer Dank gilt auch natürlich Frau Tiziana Deidda, Ideengeberin der heutigen Veranstaltung, an deren Konzeption so wie an deren Organisation sie maßgeblich beteiligt war.

Außerdem ist Frau Deidda Gründungsmitglied unseres Vereins.

Frau Deidda, für Ihr Engagement bedanken wir uns bei Ihnen recht herzlich!

Il nostro ringraziamento va poi a Peter Feldmann, sindaco uscente della città di Francoforte  e candidato sindaco, per aver accettato l´invito dell´associazione a partecipare al Brunch.

Un saluto al sindaco Feldmann.


Darüber hinaus ist es für uns eine besondere Auszeichnung und eine große Ehre, Herrn Peter Feldmann, scheidenden und erneut kandidierenden Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, heute unter uns begrüßen zu dürfen.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, wir freuen uns sehr, dass Sie unsere Einladung zum heutigen Brunch angenommen haben!

Haben Sie ganz herzlichen Dank und seien Sie sehr herzlich gegrüßt!

Il sindaco Feldmann ci parlerà degli intensi rapporti sia di scambio economico che culturale fra la città di Francoforte e l’Italia.

Rimarrà inoltre a disposizione dei presenti per ulteriori domande e per uno scambio di opinioni con tutti voi.


Herr Feldmann wird uns von dem wachsenden, intensiven Wirtschafts- und Kulturaustausch zwischen Deutschland und Italien erzählen.

Außerdem wird er uns gerne für weitere Fragen und Anregungen zum Thema „deutsch-italienische Beziehungen“ zur Verfügung stehen.

Vorrei ora brevemente introdurre l’associazione che ho l´orgoglio di presièdere.


Nun möchte ich Ihnen kurz den Verein, auf den ich als Vorsitzender besonders stolz bin, vorstellen.


La IFD e.V. - Italiani a Francoforte e Dintorni e.V., associazione senza scopo di lucro, nasce nell’anno 2016. La MISSION dell’associazione è: “migliorare la vita della comunità italiana a Francoforte e Dintorni”.

Perseguiamo tale scopo prima di tutto collaborando con chiunque condivida la nostra MISSION e abbia voglia di collaborare con noi; e lo facciamo appoggiandoci sui tre “pilastri” su cui si fonda l'associazione.

Der gemeinnützige eingetragene Verein „Italiani a Francoforte e Dintorni / Italiener in Frankfurt und Umgebung“ wurde im Jahr 2016 gegründet.

Ja, zwar ein ganz junger Verein, noch ein Baby sozusagen, dennoch mit einer klaren Mission und anspruchsvollen Vision: d.h., das Leben aller Italiener in Frankfurt qualitativ verbessern – im Sinne einer aktiven politischen und sozialen Partizipation der Italiener in Frankfurt an Entscheidungsprozessen des politischen und sozialen Lebens unserer Stadt.

Mit Leidenschaft verfolgen wir dieses Hauptziel, indem wir mit allen Menschen und allen Institutionen kooperieren, welche die Bedeutung dieser Mission erkennen und mit uns teilen

-und wir machen das auf drei Wegen, sprich: mit Hilfe dreier tragenden Säulen, auf denen der Verein basiert.


Il primo Pilastro è il gruppo Facebook “Italiani a Francoforte e dintorni”. Il gruppo ha all'attivo al momento 20.000 membri. I membri iscritti al gruppo si aiutano l'un l'altro con scambio di informazioni, suggerimenti, rapporti di lavoro e attività che nascono dalla loro interazione.

Il gruppo è gestito da tre amministratori: Valentina, Emanuela e Haithem.

Gli amministratori gestiscono ogni giorno l’ingresso di nuovi membri -circa 20 richieste giornaliere- e moderano le discussioni.

Die erste Grundsäule unseres Vereins besteht aus der Facebook-Gruppe „Italiani a Francoforte e Dintorni“. Die Gruppe ist auf rund 20.000 Mitglieder gewachsen, die sich gegenseitig durch einen regen Erfahrungs- und Informationsaustausch zu Themen wie Schule, Arbeit, Politik, Soziales helfen.

Einhergehend mit dieser Online-Interaktion sind viele Arbeitsverhältnisse, soziale Aktivitäten und Kooperationen erfolgreich entstanden.

Die Gruppenforen werden von drei Administratoren moderiert, Valentina, Emanuela und Haithem, die alle Kontaktanfragen prüfen -zirka 20 Kontaktanfragen jeden Tag.    


Il secondo Pilastro è il nostro sito web www.italianiafrancoforte.com. Il portale è stato inaugurato il 7 Gennaio 2015 e ad oggi consta di 150 pagine che raccolgono informazioni su come si trova lavoro e casa, come funzionano i mezzi pubblici e cosa fare per vivere a pieno la città di Francoforte. Il sito ha 800 visualizzazioni giornaliere ripartite in 50 Paesi in tutto il mondo. 800 persone da 50 paesi in tutto il mondo visitano ogni giorno il sito!

Der zweite Eckpfeiler ist unsere Web-Seite www.italianiafrancoforte.comDie Web-Seite existiert schon seit drei Jahren, genauer gesagt seit dem 7. Januar 2015 und besteht aus 150 Einzelseiten, welche spezifische Informationen zu Themen wie Arbeits- und Wohnungssuche, Gesundheitssystem, Schulsystem, öffentlichen Verkehrsmitteln, Veranstaltungen und Stadtleben im Allgemeinen sammeln. Die Seite ist ein echter Wegweiser zur Orientierung der Neubürger im Frankfurter Leben und hat ca. 800 Besucher pro Tag aus 50 Ländern weltweit.


Il terzo Pilastro sono i fondatori dell'associazione: Francesco Magnano, Francesco Acquaviva, Gian Maria Raimondi, Tiziana Deidda, Simone Pantaleoni (che al momento si trova a Berlino) e Giovanni Perrini (io).

Ogni fondatore ha uno specifico ruolo e si occupa di un certo settore, dalla scuola alle assicurazioni all’arte e alla scienza e tecnologia.

Ognuno di noi organizza eventi e seminari per la comunità italiana e per chiunque voglia partecipare.

Der dritte Pilaster besteht aus den Gründungsmitgliedern des Vereins: Francesco Magnano, Francesco Acquaviva, Gian Maria Raimondi, Tiziana Deidda, Simone Pantaleoni und Giovanni Perrini.

Jedes Gründungsmitglied hat dabei seinen eigenständigen Verantwortungsbereich und ist somit auf spezifische Art Spezialist seines eigenen, eng umgrenzten Fachgebiets: Wissenschaft und Technologie, Gesetze, Steuer- Wirtschafts- und Finanzberatung, Schulsystem und Erziehung.

Alle Gründungsmitglieder organisieren Veranstaltungen für die italienische Gemeinschaft und für alle Gäste, Besucher und Teilnehmer, die uns mit ihrer Gegenwart ehren.   


Anzi, l´apporto di altre realtà culturali e associative francofortesi è benvenuto: siamo aperti alla collaborazione con tutti e questo è un valore fondante della nostra associazione.


Die Zusammenarbeit mit anderen Kultur- und Sozialvereinen ist uns jederzeit willkommen, was einen grundlegenden Wert unseres Vereins ist. Darauf werden wir uns immer freuen.

Vorrei approfittare della presenza del sindaco Feldmann per metterlo al corrente di alcune iniziative che la nostra associazione, insieme ad altre associazioni italiane e con il supporto della comunità italiana online, vuole portare avanti nei prossimi anni, in collaborazione con il comune ed il futuro sindaco di Francoforte.


Sehr geehrter Herr Feldmann, ich möchte Sie im Rahmen dieser Veranstaltung auch gerne über einige Projekte und Pläne informieren, die unser Verein in Zusammenarbeit mit den anderen italienischen Institutionen und Vereinen -sowie mit Hilfe der italienischen Gemeinde, die sich im Internet über die diversen Foren und Netze gebildet hat, und der Unterstützung der Gemeinde und Bürgermeister der Stadt Frankfurt- umsetzen möchte. 


Come tutti voi sapete, nel contesto di un flusso migratorio costante di cittadini italiani che per differenti motivazioni scelgono di emigrare in Germania ed in particolare a Francoforte, meno dell'1% possiede una buona conoscenza della lingua tedesca e sempre intorno all´1% conosce procedure e leggi locali.

Wie vielen von Ihnen möglicherweise bekannt ist, lässt sich in Deutschland und besonders in der Stadt Frankfurt ein konstanter Immigrationsfluss italienischer Staatsbürger feststellen, welche aus unterschiedlichsten Gründen in ihr Nachbarland einwandern. Jedoch weniger als 1% dieser Einwanderer verfügt über gute Kenntnisse der deutschen Sprache und auch nur rund 1% ist vertraut mit den hier gültigen Gesetzen und Modalitäten zur Lebensführung.   


I nuovi immigrati e le istituzioni locali si trovano così a dover fronteggiare problematiche tangibili, molto concrete, che spesso paiono insormontabili.

Sowohl für diese Immigranten als auch für die zuständigen deutschen Behörden und Institutionen führt dies zu ganz konkreten praktischen Problemen im Umgang miteinander, welche teilweise nahezu unüberwindbar erscheinen.


Da un lato c'è un vero e proprio salto nel buio compiuto del “neo-cittadino”, impreparato e solo davanti alla mole di documentazione e alla massa di informazioni che gli piombano addosso nell'arco di pochi giorni: come poter iniziare a vivere in Germania, come mi muovo, da dove comincio? (Anmeldung, iscrizione job Center, iscrizione Zeitarbeit-Firma, iscrizione Krankenkasse, etc).


Auf der einen Seite steht der „Neuzuzügling“, welcher einen großen Sprung ins Unbekannte wagt, innerhalb weniger Tage eine riesige Masse von neuen Informationen verdauen muss und ein Meer an administrativen Schritten und Schriftstücken zu überwinden hat, welche automatisch mit den Fragen einhergehen: Wie gehe ich am besten vor, um mein Leben in Deutschland zu beginnen? Wie muss ich mich verhalten? Mit welchen Schritten sollte ich beginnen? (Anmeldung des Wohnsitzes, beim Jobcenter, einer Zeitarbeitsfirma, Wahl der Krankenkasse etc.).

Dall’altro lato le istituzioni locali devono gestire: 

1)    un flusso di documentazione che viene sempre rielaborata a causa di errori o di informazioni mancanti dovuti alla scarsa conoscenza della lingua e alla non conoscenza delle procedure da parte dei richiedenti; 

2)    la comunicazione, molto spesso difficile, sul fronte emergenze quotidiane e in relazione alle situazioni di illegalità (a quali operatori rivolgersi in caso di necessità concrete; come evitare -spesso per ignoranza- situazioni di illegalità);

3)    Il problema di una ridotta partecipazione agli eventi istituzionali e di una ricezione delle informazioni riportate sui canali ufficiali delle istituzioni su varie tematiche che è ancora troppo lacunosa. Le istituzioni e i canali ufficiali per informare ci sono: ma molti nuovi cittadini francofortesi non sanno come muoversi al riguardo.

Noi ci proponiamo di raggiungerli e spesso lo facciamo!


Auf der anderen Seite stehen die zuständigen ansässigen Behörden, welche ihren Einwanderungsprozess begleiten und für den deutschen Staat verwalten und dokumentieren sollen: 

1)         sie stoßen oft schnell auf Probleme, wenn Dokumente mehrfach oder immer wieder neu bearbeitet werden müssen, weil Informationen fehlen oder Angaben nicht richtig gemacht werden können und dies aufgrund der fehlenden Sprachkennstnisse und mangelden Vertrautheit der Einwandernden mit organisatorischen und adminitrativen Vorgängen in Deutschland

2)         Probleme aufgrund sprachlicher Barrieren treten auch häufig auf, wenn sich neu Immigrierende in Notsituationen des alltäglichen Lebens befinden oder in Konflikt mit den Vorschriften und Gesetzen in Deutschland kommen und die Fragen klären müssen: an wen kann ich mich wenden? Und: wie muss ich mich verhalten um – auch nicht aus Unwissenheit- gegen bestehende Vorschriften und Gesetze in Deutschland zu verstoßen?

3)         Zudem nehmen viele Einwandernde immer seltener am Veranstaltungsangebot der deutschen Behörden und Institutionen teil und wenden sich immer seltener an diese, um über deren Kanäle für sie notwendige und fehlende Informationen zu diversen Bereichen des Lebens zu beziehen. Institutionen und Ansprechpartner gäbe es genug: doch viele Neuzuzüglinge Frankfurts wissen nicht, wie sie vorgehen müssen, um ihre Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir versuchen hier eine Brücke zu schlagen und sehen, dass sie diese dann häufig auch überqueren!       

 

Elenchiamo tre azioni concrete -ma in cantiere ne abbiamo molte di più!- che vorremmo subito portare avanti con il comune di Francoforte e che, in parte, mitigherebbero le difficoltà della situazione corrente:

 

Wir hoffen über drei Schritte, deren praktische Umsetzung wir gerne mit Hilfe der Gemeinde Frankfurt weiter vorantreiben möchten, die Schwierigkeiten der aktuellen Einwanderungssituation in vielen Bereichen teilweise oder deutlich abmildern zu können – auch wenn unser unterstützendes Handlungsrepertoire natürlich bei Weitem nicht auf diese eingeschränkt ist :

1)    Traduzione del sito del comune di Francoforte, www.frankfurt.de, anche in lingua italiana.

A Francoforte vivono 15.000 italiani e quella italiana è la terza comunità in ordine di grandezza su 194 nazioni presenti a Francoforte. Un numero destinato a crescere.

Il primo impatto che la maggior parte dei giovani immigrati italiani, ma ormai anche molti residenti italiani storici, ha con la città di Francoforte è attraverso Internet e Facebook.

Avere il sito della città di Francoforte in lingua italiana -dove chi è intenzionato a trasferirsi ha la possibilità di reperire informazioni importanti- e soprattutto, avere una chiara descrizione della trafila burocratica da fare, è un'azione che può essere efficace sia per prevenire l'arrivo in massa di immigrati spinti da falsi miti, sia per preparare l'immigrato a cosa lo aspetta una volta arrivato qui (Anmeldung, Krankenkasse, etc). Per questo progetto la comunità italiana è pronta a collaborare aiutando a tradurre le pagine del sito.

 

1)  Erstellung einer Übersetzung der Internetseite der Stadt Frankfurt, www.frankfurt.de, in italienischer Sprache.

In Frankfurt leben 15.000 Italiener und zahlenmäßig stellt die italienische Einwandererschaft die drittgrößte Gruppe von 194 in Frankfurt ansässigen Nationen dar. Und die Tendenz ist steigend.

Der Großteil der jungen Immigranten aus Italien sowie viele der “alteingesessenen” Italiener in Deutschland erfahren ihren ersten Kontakt mit der Stadt Frankfurt über das Internet und Facebook. Eine Übersetzung der Webseite der Stadt Frankfurt, auf der sich Italiener, welche über eine Immigration nach Deutschland nachdenken, wichtige Informationen einholen können und auf der klar vermittelt ist, welche bürokratischen Schritte nach der Ankunft in Deutschland zu vollziehgen sind, kann ein nützliches Mittel darstellen, um sowohl massenhafter Einwanderung aufgrund von Mythen entgegenzuwirken als auch um Einwandernde auf die sie erwartenden Formalitäten wirksam und frühzeitig vorzubereiten (Anmeldung des Wohnsitz, der Krankenkasse etc).

Zur Umsetzung dieser Maßnahme ist die italienische Gemeinde natürlich gerne bereit ihre tatkräftige Unterstützung anzubieten und bei der Übersetzung der Webseite mitzuwirken

2)    Creazione e potenziamento degli Sportelli multilingua e multiservizi: Creare e/o potenziare gli sportelli già esistenti -vedi il WelcomeHessenCenter-, dove i neo-immigrati italiani possano rivolgersi per sbrigare tutto l’iter burocratico relativo all’iscrizione al comune, ai Jobcenter, richiesta di assicurazione sanitaria, etc, e dove possono ricevere in lingua italiana un supporto informativo su corsi di tedesco, corsi di formazione professionale, traduzione dei propri titoli ed altro.

Oltre ad avere accesso a tutta una serie di documentazione cartacea e online.


2)    Errichtung und Ausbau des Angebots an Informations- und Assistenzschaltern mit mehrsprachiger Bedienung und ausgeweitetem/multiplem Dienstleistungsangebot: (angelehnt an das Beispiel des WelcomeHessenCenter); an solchen Schaltern wäre es neu immigrierten Italienern möglich, die bürokratische Schritte -wie zum Beispiel zur Anmeldung des Wohnsitzes, zur Anmeldung beim Jobcenter, zur Wahl und Anmeldung der Krankenkasse etc.- zu beschleunigen und die jeweiligen Prozedere zu verkürzen sowie sich in ihrer Muttersprache Informationen zu Deutschkursen, Aus- und Weiterbildungskursen oder auch zur Anerkennung ihrer akademischen Titel einzuholen.    

La comunitá italiana di Francoforte, anche qui, è pronta a collaborare con le istituzioni fornendo il proprio know-how informativo attraverso brochure, pubblicazioni online, traduzione dei documenti, etc., per far diventare questo sportello multilingua il punto di riferimento reale e virtuale per i neo-cittadini francofortesi di origine italiana, ma anche per tutte le istituzioni tedesche che vogliano interagire con i nuovi e futuri concittadini dando loro la possibilità di integrarsi velocemente nel tessuto sociale tedesco.

 

Auch diese Maßnahme möchte die italienische Gemeinde natürlich mit Tatkraft unterstützen und hierzu unter Anderem das eigene Wissen in Form von Broschüren, Publikationen im Internet sowie Übersetzungen von Dokumenten zur Verfügung stellen, Unserer Meinung nach würden solche Informations- und Assistenzschalter vielen Italienern auf dem Weg zur Integration in Frankfurt und Deutschland einen realen und virtuellen Anlaufpunkt bieten und es den zuständigen deutschen Behörden zudem erleichtern, mit ihren Neubürgern zu interagieren und diese schnell in das soziale Gefüge Deutschlands zu integrieren.  


3)    Incoraggiare l´assunzione di personale bilingue per i front desk degli uffici della   pubblica amministrazione e in quelli legati ai servizi ai cittadini, ad esempio Deutsche Post, Deutsche Bahn, Banche.

3)    Vorschlag zur Einstellung von bilingualem Personal an den Informationstischen und Schaltern der öffentlichen Verwaltung und in anderen öffentlichen Bereichen (zum Beispiel Deutsche Post, Deutsche Bahn und in Banken). 

 

I cittadini italiani residenti in Germania formano la seconda comunità europea più numerosa -dopo la comunità polacca- e la quarta in assoluto dopo Turchia, Polonia e Siria.

In Germania esistono quasi duecento comunità nazionali e la nostra è la quarta in ordine di grandezza! Sono dati del Destatis -statistisches Bundesamt-, aggiornati a tutto il 2017.

Questo alto numero di cittadini italiani ovviamente necessita fin da subito di tutta una serie di servizi che purtroppo all’inizio della loro nuova vita in Germania, spesso anche successivamente, sono loro preclusi a causa della barriera linguistica.

Sapere che al comune, alle poste o in altri uffici esiste personale che parla italiano semplificherebbe l’accesso a questi servizi e ne agevolerebbe il funzionamento.

 

Die in Deutschland ansässigen Staatsbürger Italiens stellen nach der polnischen die zweitgrößte Gruppe Ansässiger aus Europa dar -sowie die viertgrößte unter allen Nationalitäten - nach der Türkei, Polen und Syrien.

In Deutschland sind Staatsbürger aus fast 200 Nationen ansässig und unsere ist laut den Angaben von 2017 der Destatis (statistisches Bundesamt) die viertgrößte darunter.

Eine solch hohe Anzahl von eingewanderten Italienern benötigt dringend wichtige Informationen, welche nicht leicht zu bewältigende Sprachhindernisse sowie kulturelle Missverständnisse nicht immer zugänglich machen.  

Zweisprachige Mitarbeiter und bilinguales Personal würden den Zugang zu Beratungsstellen, Bürgerbüros und Agenturen für die italienischen Ratsuchenden erleichtern – und demzufolge die Transparenz und die Effizienz von diesen Verwaltungsbüros und Agenturen erhöhen.    

 

Al riguardo, la comunità italiana è pronta a collaborare, sostenendo in ogni modo le attività di questi uffici e incoraggiando i propri membri che ne abbiano i requisiti -competenze e ottima conoscenza della lingua tedesca e italiana- ad entrarvi come operatori professionali.

 

Diesbezüglich werden sich die italienischen Gemeinden in Frankfurt jederzeit kooperativ zeigen, indem sie die Arbeit von Bürgerbüros, Agenturen und Beratungsstellen mit kompetenten und qualifizierten Mitgliedern völlig unterstützen werden.

 

La comunità italiana VUOLE integrarsi nella società tedesca con rinnovato slancio e partecipazione per apportare il proprio contributo e il proprio valore aggiunto alla vita e alla migliorìa di tutte le “comunità a Francoforte e Dintorni”.

 

Die italienische Gemeinschaft und die italienischen Gemeinden wollen immer tiefer am öffentlichen Leben in Deutschland teilnehmen, indem sie mit vollem Elan und Begeisterung sinnvolle Beiträge zu politischen und sozialen Aspekten der deutschen Gesellschaft leisten.

Durch diese enge Interaktion zwischen deutschen Institutionen und Neubürgern italienischer Herkunft wird die Gemeinschaft aller „Italiener in Frankfurt und Umgebung“ mit Qualität weiter wachsen – gem




Comments